Digitale Schule – schul.cloud®

Unsere Schule stellt sich für die Zukunft digital auf. (Stand 17.11.20)

Digitalisierung in der Verwaltung und Organisation

In Zeiten der Coronakrise stehen wir alle vor großen Herausforderungen. Aus diesem Grund haben wir intensiv daran gearbeitet, unsere Schule auch digital fit zu machen und z.B. im Quarantänefall einer Klasse oder für den Fall der Schließung der ganzen Schule vorbereitet zu sein.
Hierbei haben wir uns nach intensiver Recherche für die Plattform schul.cloud® entschieden. Innerhalb unseres Kollegiums nutzen wir diese neue Kommunikationsform schon eine Weile. Diese soll nun auch mit den Eltern weiter ausgebaut werden. Infos unter diesem
….Link

Was ist die schul.cloud®?

Die schul.cloud® ist ein „Messenger“ ähnlich „What’sApp“.Sie ist explizit für die Verwendung an Schulen entwickelt worden. Wir hoffen, dass wir mit dieser neuen schul.cloud® eine zwar veränderte, jedoch auch in manchen Feldern effektivere Kommunikation miteinander führen können.


Sind die Daten sicher?

Gerade Bildungseinrichtungen haben im Umgang mit personenbezogenen Daten zahlreiche rechtliche Rahmenbedingungen zu beachten.  Alle Nachrichten sind daher mehrfach verschlüsselt. Die schul.cloud® arbeitet mit einer End-to-End-Verschlüsselung und erfüllt alle Kriterien der in Deutschland gültigen Datenschutzverordnung.

Wie möchte die Grundschule I die schul.cloud® nutzen?
Alle Anliegen zwischen Lehrkräften und Eltern können schnell und einfach geklärt werden. Auch besteht die Möglichkeit Ihnen Informationen, Arbeitsblätter, Materialien oder Dateien zum Lernen weiter zu geben. Gleichzeitig werden Verwaltungsakte vereinfacht, wie z.B. die Krankmeldung eines Kindes oder die digitale Weitergabe von Elternbriefen. Ein aktueller Kalender mit Terminen der Schule wird ebenfalls aufgebaut
.

Digitalisierung im Unterricht

Neue Medien sind in der heutigen Gesellschaft ein wesentlicher Bestandteil des persönlichen und öffentlichen Lebens. Mit ihnen kompetent umzugehen, beginnt auch schon durch Training im Grundschulalter. Der kontinuierliche Erwerb von Medienkompetenzen spielt daher im Schulalltag eine immer größer werdende Rolle.

Dazu setzen wir unterschiedliche Lern-Apps und Lernprogramme ein und nutzen kindgerecht aufgearbeitete Mitmach-Seiten im Internet. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten an beiden Standorten an Tablets und PCs.
Alles das gilt es in den nächsten Jahren noch weiter auszubauen und zu einem alltäglichen Baustein unseres schulischen Lebens werden zu lassen. Dazu gehören noch weitere digitale Endgeräte in jedem Klassenraum ebenso wie W-Lan im gesamten Gebäude. Dabei hoffen wir auf Mitarbeit durch den Schulträger, unseren Förderverein und weitere Unterstützer.